Aldeias Históricas de Portugal

Villages

Schlachtfeld von Trancoso

Trancoso

Trancoso

Circa 2 km vom historischen Zentrum entfernt, in der Nähe der „São Marcos“ Kapelle, befindet sich das Feld, wo die Schlacht von Trancoso am 29. Mai 1385 stattfand. Diese Auseinandersetzung endete mit dem Sieg des durch Gonçalo Vasques Coutinho (Burgvogt von Trancoso) geführten Heeres über das mächtige kastilische Heer. Dieses ist eines der glorreichsten und markantesten Momente der Geschichte Portugals, nicht nur wegen des Sieges an sich, sondern aufgrund der militärischen, politischen und symbolischen Bedeutung dieses in der Behauptung der Unabhängigkeit des Königreichs. Einige Studien schafften es uns mehrere Aspekte dieser Schlacht, wie die Positionierung der Heere und den Ort des Kampfes, zu offenbaren. Dennoch sind bis heute die einzigen sichtbaren Spuren dieses Ereignisses die Ruinen der mittelalterlichen Kapelle, die König Johann von Kastilien, während einer erneuten Invasion des portugiesischen Königreichs, als Rache für die Niederlage, in Brand setzen ließ.