Aldeias Históricas de Portugal

Villages

„Misericórdia“ Krankenhaus

Castelo Mendo

Castelo Mendo

Obwohl die Existenz einer „Misercórdia“ Einrichtung und eines Krankenhauses (1, 2) in Castelo Mendo dokumentiert ist, ist deren Standort unbekannt. Aber der mündlichen und volkstümlichen Überlieferung nach befanden sich diese auf der Straße „Rua da Praça“ Nr. 1, in einem Gebäude in Renaissancestil und mit Pflanzenmotiven auf der Hauptfassade. Heute denkt man dieses, Zwei-Etagen-Haus, mit unregelmäßigem, viereckigem Grundriss, Details der Renaissance und Eigenschaften der Phillipp-Dynastie, Nahe der Tore von Guarda, mit der Einschreibung „SPES MEA DEVS“ auf dem Fensterrahmen und einem Kreuz darüber, war einst ein jüdisches Haus aufgrund des heiligen Schrankes (Aaron) im Inneren. Die südwestliche Ecke, abgeschrägt bis zur Mitte des Gebäudes, wird mit einer dekorativen Jakobsmuschel aus Quaderstein ausgeschmückt.